Zeittafel

Zeitraum Begebenheit
1000 Ein erster Vorläufer der okzitanischen Katharer: Leuthard, ein Bauer aus der Champagne
1000 - 1200 Entstehung und Verbreitung großer heretischer Sekten in ganz Europa
1049 1. Konzil von Reims
1056 1. Konzil von Toulouse
1095 - 1099 Erster Kreuzzug
1119 2. Konzil von Toulouse
1149 Bernhard von Clairvaux zeigt sich 1145 bei einer Reise durch das Languedoc tief von den Katharern beeindruckt
1147 - 1148 Zweiter Kreuzzug
1156 Raymond VI von Toulouse *
1157 Zweites Konzil von Reims
1165 Streitgespräch von Lombers/ Konzil von Albi -> daher der Name Albigenser
1167 Katharische Synode von Saint-Felix-de-Caraman
1180 Philip II Auguste König von Frankreich
1189 - 1193 Dritter Kreuzzug
1198 Innnozenz III wird Papst
1203 Pierre de Castelnau wird Legat
1204 Bau der Burg Montsegur
1207 Innozenz III bestätigt die Exkommunikation von Raimond VI durch Pierre de Castelnau
1208 Pierre de Castelnau wird ermordet, Innozenz III beschließt denKreuzzug
1209 Der Kreuzzug gegen die Katharer beginnt, 30.000 Söldner fallen ins Languedoc ein: Bezier und Carcassonne werden belagert und fallen. Das Eroberungsheer setzt Maßstäbe an Grausamkeit und Unmenschlichkeit dieses Kreuzzugs auf europäischem Boden.
1210 Minerve fällt, ebenso Termes und Puivert
1211 Toulouse wird belagert
1212 Simon de Montfort beginnt die Zerstörung des Languedoc
1215 4. Laterankonzil
1216 Innozenz III stirbt
1218 Simon de Montfort fällt
1222 Raimond VI von Toulouse stirbt
1228 - 1229 Der fünfte Kreuzzug
1230 Jean de Lugio schreibt sein Buch über die zwei Prinzipien (bis heute erhalten)
1233 Gregor IX beruft die Dominikaner zur Inquisition
1240 Aufstand Raymonds II Trencavel
1242 Aufstand Raymonds VII/ Ermordung der Inquisitoren in Avignonet
1243 Mai: Beginn der Belagerung von Montsegur

Dezember: Basken erstürmen den Pas de Trebuchet
1244 Jan: Basken besetzen die Barbakane (Vorbau) von Montsegur

Februar: Ausfall der Schloßbesatzung

März: Ausfallversuch der Schloßbesatzung

März: Kapitulation unter Gewährung eines 15-tägigen Aufschubs

16. März 205 Katharer, Männer und Frauen, werden durch den Scheiterhaufen ermordet

Die katholische Festungsbesatzung wird entgegen der Zusicherung freien Geleits, in den Gefängnissen von Carcassone eingekerkert, wohl, um Geständnisse zu erpressen, dadurch Stützung der ersten Legenden über einen Schatz der Katharer.
1248 - 1254 Sechster Kreuzzug
1249 Tod Raymond VII, Graf von Toulouse
1330 Der Inquisitor Jacques Fournier läßt die letzten Katharer in Höhlen (z.B. Lombrives) einmauern

katahrer.de | email: info@katharer.de | Gestaltung und Konzeption von itspro